Suche
Close this search box.
/
/
„Glück auf“ für den neuen Kindergarten in Ternitz

„Glück auf“ für den neuen Kindergarten in Ternitz

Gleichenfeier für den Kindergarten in Ternitz (v.l.): Projektleiter Arch. DI Wolfgang Lederbauer (MöGen), Karl Klugmayer (Vorstand, MöGen), Vizebgm. LAbg. Mag. Christian Samwald, STRin Jeannine Schmid BA BSc., KommR Andreas Holzmann (Obmann, MöGen), Bgm. Präs. Rupert Dworak, GF Ing. Dietmar Geiger (G.E.D. Wohnbau) und LAbg. Hermann Hauer.

 

 

„Glück auf“ für den neuen Kindergarten in Ternitz

Pünktlich zur traditionellen Gleichenfeier, welche vom 1. Pottschacher Musikverein musikalisch umrahmt wurde, zeigte sich die Sonne in der Stadtgemeinde Ternitz. Die ersten Kinder können den neuen Kindergarten ab September 2024 besuchen.

In der Webereistraße 2a – im Stadtteil Pottschach – entsteht in Holzbauweise auf 700 m2 ein dreigruppiger Kindergarten mit Bewegungsraum.

„Nachhaltigkeit ist für uns ein wichtiges Thema, welches wir bei all unseren Projekten bestmöglichst umsetzen. So erfolgt auch hier die Wärme- und Warmwasserversorgung mittels Fernwärme und zusätzlichen Photovoltaik-Anlagen. Danke an das Land NÖ für die Förderung des Kindergartens, die Stadtgemeinde Ternitz und alle Beteiligten. Denn bei so einem Bauvorhaben steht das Miteinander im Vordergrund. Ich wünsche allen weiterhin einen unfallfreien Bau“, hob KommR Andreas Holzmann, Obmann der MöGen, hervor.

 

Kinderbetreuungsangebot wird ausgebaut

„Im Zuge unserer Kindergartenoffensive haben wir uns zum Ziel gesetzt, jedem Kind ab zwei Jahren einen Kindergartenplatz zu ermöglichen. Als kinderfreundliche Gemeinde ist uns dies ein großes Anliegen. Dass wir beim Bau auf den Baustoff Holz setzen, war für uns von Beginn an selbstverständlich, da unsere schöne Stadtgemeinde zu 97% von Holz umgegeben ist. Durch die Kooperation der MöGen mit der G.E.D Wohnbau entsteht hier ein Ort, an dem sich die Kinder wohlfühlen werden“, erläuterte Bgm. Präs. Rupert Dworak der sich beim Land NÖ für die Unterstützung mittels Förderungen bedankte.

LAbg. Hermann Hauer, in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, betonte: „Dieses Bauprojekt ist besonders wichtig und unterstreicht die Verbundenheit zu Familien. Durch die Förderung übernimmt das Land NÖ Verantwortung und zeigt, dass das Land NÖ ein verlässlicher Partner ist.“

Bei der Gleichenfeier anwesend waren neben Vizebgm. LAbg. Mag. Christian Samwald eine Abordnung von Stadt- und Gemeinderäten sowie GF Ing. Dietmar Geiger, GF Ing. Alexander Kamper und Bauleiter Markus Baumgartner von der G.E.D. Wohnbau. Begrüßen durfte man weiters Karl Klugmayer (Vorstand, MöGen), Arch. DI Wolfgang Lederbauer (MöGen) sowie Bauphysiker DI Gerhard Novak und Ing. Gerhard Heiling (Haustechnik TB-Heiling).

 

Ökologisches Bauen für die Kleinsten

„Eine ökologische Bauweise, hier in Ternitz sogar in Massivholz, ist für die MöGen selbstverständlich. Ganz nach dem KLIMASCHUTZ-PLAN der MöGen“, so Holzmann. Der gewonnene Strom der zusätzlich errichteten PV-Anlage wird in die zentrale Energieversorgungsanlage des Kindergartens eingespeist. Auch auf die Außenanlagen wird großen Wert gelegt: „Die Kleinen dürfen sich über eine großzügige Grünfläche mit Erholungs- und Spielraum freuen“, betonte Holzmann.